Hamburg beliebteste Sehenswürdigkeiten

Metropole in Norddeutschland – Maritimes Flair und historische Bauwerke

Der Hamburger Hafen, die Elbphilharmonie, die Speicherstadt oder der Fischmarkt – die zweitgrößte Stadt Deutschlands eignet sich aufgrund der unzähligen Sehenswürdigkeiten ideal für einen Städtetrip. Jährlich wird die Stadt, die rund 1,8 Millionen Einwohner zählt, von Millionen von Touristen aus aller Welt besichtigt. Durch einen Shuttletransfer erreichen Sie während des Städtetrips in die norddeutsche Metropole sämtliche Attraktionen und Highlights binnen kurzer Zeit.

1. Hamburger Hafen – der drittgrößte Seehafen Europas

Mit einer Fläche von rund 7.200 Hektar und Tausenden von Schiffen, die jährlich ankommen, stellt der Hafen in der norddeutschen Metropole den größten Seehafen Deutschlands dar. Europaweit ist er nach dem Hafen Rotterdam sowie dem Hafen von Antwerpen der drittgrößte Hafen. Das Hafengelände erstreckt sich über 14 Stadtteile.

Vor Ort haben Sie zudem die Möglichkeit, an Hafenrundfahrten teilzunehmen und die zweitgrößte Stadt Deutschlands aus einer anderen Perspektive zu erkunden. Mit einem Shuttletransfer gelangen Sie zu den Landungsbrücken, wo zahlreiche Rundfahrten starten. Der Hafen hat eine Historie von rund 800 Jahren und stellt eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in der norddeutschen Metropole dar.

2. Speicherstadt – Weltkulturerbe der UNESCO

Die Speicherstadt ist über 26 Hektar groß und stellt den größten zusammenhängenden Lagerhauskomplex auf der Welt dar. Gemeinsam mit dem Kontorhausviertel und dem Chilehaus zählt die Speicherstadt seit 2015 zum Welterbe der UNESCO. In dem Stadtviertel erwarten Sie darüber hinaus zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die Sie bei einem Rundgang durch das bekannte Viertel erkunden können. Neben dem Miniatur Wunderland gehören das Dungeon der Stadt, das Internationale Maritime Museum sowie das Spicy’s Gewürzmuseum zu den Highlights in dem Stadtteil.

Bei einer Hafenrundfahrt durch den Stadtteil haben Sie die Möglichkeit, mehr über die Historie und Wichtigkeit der Speicherstadt mit der neugotischen Backsteinarchitektur zu erfahren.

3. Fischmarkt – weltbekannter Markt am Sonntagmorgen

Tausende Einheimische und Touristen besuchen sonntags in den Morgenstunden den bekannten Fischmarkt. Seit dem Jahr 1703 wird der weltbekannte Markt am Elbufer ausgetragen. Neben frischem Fisch und den bekannten Fischbrötchen erhalten Sie vor Ort auch Obst und Gemüse. In der angrenzenden Fischauktionshalle können Sie zu Live-Musik frühstücken. Auch Souvenirs erhalten Sie auf dem Markt, der auch bei Regen im Freien stattfindet. In den Sommermonaten beginnt der bekannte Markt bereits um 5 Uhr.

4. Michel – Eines der Wahrzeichen der Stadt

Die bekannteste Kirche der Stadt, die evangelische Hauptkirche Sankt Michaelis, zählt zu den wichtigsten Barockkirchen Norddeutschlands. 132 Meter hoch ist die Kirche, die eines der Wahrzeichen der norddeutschen Metropole darstellt. Benannt wurde der Michel nach dem Erzengel Michael. Nachdem ein Brand das Kirchengebäude aus dem 18. Jahrhundert stark beschädigt hatte, wurde die Kirche im Jahr 1912 wiederaufgebaut.

Auch für die Schifffahrt hat der Michel eine wichtige Bedeutung. Von dem Turm der bekannten Kirche haben Sie einen einmaligen Ausblick auf den Hafen der Stadt. Sonntags findet im Michel, der jährlich von mehr als einer Million besucht wird, der Hauptgottesdienst statt. Das Wahrzeichen der Stadt ist acht Stunden täglich geöffnet.

5. St. Pauli und die Reeperbahn

Zu den bekanntesten Straßen der Stadt gehört die Reeperbahn. Vor Ort finden Sie zahlreiche Bars und Nachtclubs. Auch Musiker treten in den Clubs und Kneipen auf. Auf St. Pauli befindet sich zudem das Fußballstadion des Zweitligisten FC St. Pauli. Um mehr über das Stadtviertel und die Bedeutung der Reeperbahn zu erfahren, haben Sie vor Ort die Möglichkeit, an einer Kieztour teilzunehmen. Zahlreiche Party-Möglichkeiten machen den Stadtteil besonders in den Abendstunden populär.

6. Alster – Spazierengehen, Joggen und imposante Fontäne

Die norddeutsche Metropole ist für die Elbe, die Alster sowie die zahlreichen weiteren Gewässer bekannt. Zu zahlreichen Aktivitäten laden die Außenalster und die Binnenalster ein. Die Binnenalster befindet sich im Stadtzentrum am bekannten Jungfernstieg. Zu ausgedehnten Spaziergängen und zum Joggen lädt das Gewässer in der Innenstadt ein. Besonders macht die Binnenalster auch die Fontäne, die sich auf dem Wasser befindet.

Spazierwege führen auch an der Außenalster entlang. Ein Spaziergang entlang des bekannten Gewässers führt Sie an den Stadtteilen Winterhude und Eppendorf vorbei. An der Binnenalster und Außenalster finden Sie darüber hinaus zahlreiche Cafés und Restaurants, wo Sie mit Blick auf das Wasser zu Mittag oder Abend essen können.

7. Alter Elbtunnel – Stück Geschichte der Stadt

Der Alte Elbtunnel befindet sich in einer Tiefe von 24 Metern. Der Tunnel, der aufgrund der zunehmenden Wichtigkeit des Hafens erbaut worden ist, wurde im Jahr 1911 eröffnet. Mehr als 420 Meter lang ist der Tunnel, der unter der Elbe entlang verläuft. Zwischen den Landungsbrücken und der Steinwerder stellt der Alte Elbtunnel die schnellste Verbindung dar.

In dem Tunnel wurden in der Vergangenheit zudem zahlreiche Filme gedreht. Seit 2003 steht der Tunnel unter Denkmalschutz. Genutzt werden kann der Alte Elbtunnel sowohl von Fußgängern als auch von Radfahrern. Eingeschränkt können auch Kraftfahrzeuge den Tunnel nutzen. Der Neue Elbtunnel, der den Alten Elbtunnel teilweise ersetzten sollte, wurde 1974 fertiggestellt.

8. Rathaus – Imposante Architektur aus dem 19. Jahrhundert

In der Innenstadt an der Kleinen Alster befindet sich das Rathaus. Das Gebäude wurde im Baustil der Neorenaissance erbaut. Auch Elemente der Gotik, des Barocks und der Renaissance können Sie am Gebäude sehen. Fertiggestellt wurde der Bau des sehenswerten Bauwerks im Jahr 1897. Der Turm des Rathauses ist 112 Meter hoch und prägt damit das Stadtbild mit. Das sechste Rathaus der Stadtgeschichte ist auch von innen sehenswert. Das Treppenhaus zeichnet sich durch Verzierungen aus Marmor und Gold aus. Durch die besondere Fassade unterscheidet sich das Gebäude stark von anderen Bauwerken in der Stadt.

Um mehr über das Rathaus und die Geschichte zu erfahren, können Sie an einer Besichtigungstour teilnehmen. Vor Weihnachten findet auf dem Platz vor dem Rathaus der historische Weihnachtsmarkt statt. Jährlich wird der Markt von rund drei Millionen Menschen besucht und stellt somit den größten Weihnachtsmarkt in der norddeutschen Metropole dar.

9. Miniatur Wunderland – die weltweit größte Modelleisenbahnanlage

In der Speicherstadt, die zum UNESCO-Welterbe gehört, befindet sich das Miniatur Wunderland. Das Miniatur Wunderland stellt die größte Modelleisenbahnanlage auf der Welt dar. Die Anlage des Museums erstreckt sich über eine Fläche von knapp 1.500 Quadratmeter. Insgesamt erwarten Sie in dem imposanten Museum 15,4 Kilometer Gleise. Mehr als 1.000 digital gesteuerte Züge fahren auf den Gleisen durch das Miniatur Wunderland, das im Jahr 2000 gegründet worden ist.

Das Museum setzt sich aus mehreren Abschnitten zusammen. Im Maßstab 1:87 können Sie unter anderem die USA, Österreich oder Skandinavien beobachten. Auch eine Abbildung der norddeutschen Metropole finden Sie bei einem Rundgang durch das bekannte Museum. Neben den bereits existierenden Abschnitten sind weitere Abschnitte geplant. Bis zum Jahr 2026 werden unter anderem die Abschnitte Südamerika fertiggestellt. Besonders sind zudem die 400.000 Lampen, die einen vollständigen Tag mit Tag und Nacht simulieren. Zahlreiche Dokumentationen wurden bereits über das imposante Museum gedreht.

10. Elbphilharmonie – das neue Wahrzeichen der Stadt?

Ein neues Konzerthaus in der norddeutschen Metropole ist die Elbphilharmonie. Mit einem Shuttletransfer gelangen Sie ideal zur Elbphilharmonie. Der Bau des Konzerthauses, das ein neues Wahrzeichen der Stadt ist, wurde 2016 fertiggestellt. Ursprünglich sollte das Bauwerk bereits bis 2010 erbaut worden sein. Das Gebäude ist über 100 Meter hoch und befindet sich in der HafenCity. Insgesamt hat das Bauwerk eine Fläche von 125.000 Quadratmetern. Das Gebäude ist ein architektonisches Highlight, das auf fast 2.000 Stahlbetonträgern gebaut worden ist.

In dem Bauwerk befinden sich darüber hinaus zahlreiche Wohnungen, ein Hotel, mehrere Restaurants sowie ein Parkhaus. Auf 37 Metern Höhe erwartet Sie eine Plaza. Von der Plattform haben Sie einen einzigartigen Ausblick auf die Stadt und den Hafen.

Kommentar hinterlassen